Über 24.000 Immobilienmakler sind auf JACASA gelistet.

Immobilien-Webseite: 5 Tipps für die Erstellung

Björn Kolbmüller Geschäftsführer
18. Okt 2023 / 9 Min. Lesezeit

Eine eigene Website erhöht neben der Akquise vor Ort Ihre Chancen um einiges, neue Aufträge zu erhalten. Tausende von Menschen gehen jeden Monat ins Internet und ein Großteil von Ihnen besuchen Immobilienseiten. Um diese zukünftigen Interessenten auf sich aufmerksam zu machen, ist es wichtig, eine Website zu haben. Aber wie startet man im Internet? Und welche Methode ist die richtige? Wir geben Ihnen fünf Tipps, wie Sie eine effektive Immobilien-Website erstellen und so Ihre Agentur ins World Wide Web bringen.

Tipp 1: Erstellen Sie eine Website, die Ihrem Image entspricht

Zunächst einmal muss Ihre Website über Funktionen verfügen, die für Ihr Immobiliengeschäft unerlässlich sind. Sie sollten Seiten haben, auf denen Ihre Anzeigen, Ihre verkauften Immobilien, Ihre Kundenmeinungen, Ihre Honorare (obligatorisch) und ein Kontaktformular veröffentlicht werden. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, ist es jedoch wichtig, dass Sie Ihre persönliche Note einbringen.

Denken Sie daran, dass Ihre Website so sein sollte wie Sie: einzigartig, Zeuge Ihrer Geschichte und auf Ihre Tätigkeit zugeschnitten. Dazu können Sie eine sogenannte Produktskizze erstellen, welche auch Ihre visuelle Identität (Marke, Logo, Farbcodes, Schriftarten…) enthält. Zweitens: Was möchten Sie erzählen? Welche Stärken möchten Sie hervorheben? Und was erwarten die Besucher Ihrer Website? Wenn Sie all diese Fragen beantwortet haben, verfügen Sie über alle Elemente, um eine maßgeschneiderte Website zu erstellen, welche für die Internetnutzer attraktiv ist.

Vor allem muss man sich fragen, was man dem Kunden bieten will. Heutzutage ist jeder im Internet, also muss man einen Mehrwert, eine Strategie und Werte haben, die man kommunizieren möchte. Was Sie von der Konkurrenz unterscheiden wird, ist das, was Sie Ihrem Nutzer, Ihrem Kunden, bieten. Sie haben zwei Aufgaben: den potenziellen Käufer zu verführen und das Vertrauen – und damit den Auftrag – des Verkäufers zu gewinnen.“

Tipp 2: Lassen Sie Ihre Website von einem Profi erstellen

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Website allein über verschiedene kostenlose Plattformen zu erstellen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, die Erstellung Ihrer Website einem Profi anzuvertrauen. So müssen Sie sich nicht auch noch darum kümmern, da er sich um alles kümmert und Ihre Vorgaben einhält. Vom Kauf des Domainnamens bis zur Wartung erhalten Sie eine funktionale Website mit einer Präsentation und Navigation, die Ihrer Professionalität entspricht. Um den richtigen Fachmann auszuwählen, sollten Sie sich umhören: Ihre Kollegen sind zuverlässige Quellen, um Ihnen den idealen Fachmann zu empfehlen, der sich zusätzlich mit dem Beruf des Immobilienmaklers auskennt.

Um einzigartig zu sein, benötigt eine Website ein Design, welches Ihren Werten entspricht. Webdesigner sind darauf spezialisiert. Sobald die Website erstellt ist, muss sie gepflegt, mit Inhalten gefüllt und sichergestellt werden, dass sie gut verlinkt ist (und somit in Suchmaschinen gut sichtbar ist). Außerdem muss sie gesichert werden, damit sie nicht gehackt werden kann. Es ist unerlässlich, ständig Wartungsarbeiten durchzuführen. Für all diese Aufgaben gibt es professionelle Freiberufler, auf die Sie zurückgreifen können.

Gut zu wissen

Kostenlose Plattformen wie www.wix.com, oder www.squarespace.com bieten Vorlagen für Internetseiten an. Mit wenigen Klicks fügen Sie Ihre Texte, Fotos und Videos hinzu. Hierbei sparen Sie mit Sicherheit einige Euros, gleichzeitig sind Sie dann aber auf die Funktionen dieser Plattformen beschränkt und von deren Technologien abhängig.

Tipp 3: Denken Sie an die Entwicklung Ihres Geschäfts

Wie Sie sicher bemerkt haben, ist eine Website in erster Linie eine technische Angelegenheit. Ihre Website muss mit der Technologie und Ihrem Immobiliengeschäft übereinstimmen. Um auf dem neuesten Stand zu sein, muss die Website “responsive” sein, kurz gesagt, für alle Medien und alle Geräte (Smartphones, Tablets…) geeignet. Ein ziemlicher Vorteil in einer Zeit, in der mobile Websites für Immobilien von rund 12 Millionen Einzelbesuchern pro Monat aufgerufen werden.

Über die Technik muss man nachdenken. Aber das Ziel ist vor allem, eine Website zu haben, die sich im Rhythmus Ihres Geschäfts weiterentwickelt. Sie bringen eine neue Dienstleistung auf den Markt? Ihre Zahl der verkauften Immobilien explodiert? Sie wollen Videos einbinden? Dann müssen Sie daran denken, Ihre Website zu aktualisieren. Letztendlich ist all das aber nur wichtig, wenn Sie immer auf dem neuesten Stand sein wollen.

Passen Sie Ihre Website an den Kontext des Gesundheitswesens an

Der Inhalt Ihrer Website muss sich mit der Technologie, die sie verwendet, weiterentwickeln. Im Moment muss Ihre Website zum Beispiel die Gesundheitskrise berücksichtigen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihre Website an den Covid-19-Kontext anzupassen:

– Weisen Sie auf der Startseite darauf hin, dass Sie sich über die Situation im Klaren sind und unter Einhaltung der Gesundheitsvorschriften arbeiten. Sie können diese Nachricht in Ihrem Newsletter duplizieren, falls Sie einen solchen herausgeben.

– Erinnern Sie die Besucher auf der Startseite daran, was aktuell möglich ist (z. B. Termine für Schätzungen wahrnehmen oder einen notariellen Kaufvertrag unterzeichnen) und was eventuell nicht möglich ist (z. B. einem potenziellen Käufer eine zum Verkauf angebotene Immobilie zeigen).

– Wenn Sie Inhalte auf Blogseiten veröffentlichen, sprechen Sie über aktuelle Ereignisse in der Immobilienbranche und ändern Sie Ihre Botschaften entsprechend der Entwicklung der Regierungsmaßnahmen. Sie können diese Inhalte über soziale Netzwerke weiterleiten und bei jeder Änderung neue Beiträge veröffentlichen.

– Sprechen Sie auf den entsprechenden Seiten über die Gesundheitssituation. Zum Beispiel auf der Seite “Kontakte” (um darauf hinzuweisen, dass Ihr Immobilienbüro geschlossen ist, Sie aber weiterhin erreichbar sind), auf der Seite “Team” (um darauf hinzuweisen, dass Ihre Agenten weiterhin arbeiten) usw.

Indem Sie Covid-19 erwähnen, geben Sie wertvolle Informationen für die Gesundheit Ihrer Kunden. Sie zeigen ihnen, dass Sie immer hinter Ihrem Bildschirm und in Reichweite Ihres Telefons sind, auch wenn die Agentur geschlossen ist. Sie betonen Ihre digitalen Fähigkeiten und Ihre Ambivalenz, indem Sie immer auf dem neuesten Stand der Dinge sind. Außerdem zeigen Sie, dass Ihnen das Wohlbefinden und die Gesundheit Ihrer Kunden am Herzen liegen.

Tipp 4: Bieten Sie attraktive Inhalte an

Wenn Sie regelmäßig Inhalte anbieten, und zwar attraktive Inhalte, werden Sie besser wahrgenommen. Ein Artikel pro Woche über Ihre Tätigkeit ist eine Gelegenheit, um in den ersten Suchergebnissen zu erscheinen, aber auch, um Ihr Fachwissen hervorzuheben. Schöne Fotos, Ihre Tipps als Immobilienprofi – lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Stellen Sie beispielsweise Ihre Expertise unter Beweis, indem Sie die Liste der Immobiliendiagnosen für den Verkauf zur Verfügung stellen. Oder wie wäre es mit einem Interview mit Ihren Mitarbeitern, um die Geschichte Ihrer verkauften Immobilien zu erzählen? Wie ist der Verkauf abgelaufen, wie ist die Geschichte der Immobilie? Dies ist eine gute Gelegenheit, alle Ihre Vorzüge hervorzuheben.

Optimierte Inhalte und regelmäßige Uploads sind eine Möglichkeit, um:

  • Ihren Ruf als Fachmann zu bekräftigen
  • Ihre Kunden dazu zu bringen, Ihnen Bewertungen zu hinterlassen
  • Ihren Bekanntheitsgrad zu steigern

Gut zu wissen

SEO steht für Search Engine Optimization, also Suchmaschinenoptimierung, oder auch natürliche Suchmaschinenoptimierung. Es handelt sich dabei um alle Techniken, die eingesetzt werden, um die Position einer Website auf den Seiten von Suchmaschinen zu verbessern. Mit dieser Technologie heben Suchmaschinen Internetseiten hervor, auf denen regelmäßig Inhalte veröffentlicht werden.

Um attraktiv zu sein und Internetnutzer anzuziehen, ist es nicht nur wichtig, eine schöne Website zu haben. Wichtig ist es, in den Suchmaschinen ganz oben zu stehen. Laut einer Google-Studie kommen 90 % der Internetnutzer nicht über die erste Seite der Google-Ergebnisse hinaus. Wie wäre es, wenn wir Ihnen sagen, wie Sie dort erscheinen können?

Ihre Internetseite ist das Spiegelbild Ihrer Agentur

Ihre Internetseite ist das Spiegelbild Ihrer Agentur und somit die effiziente Lösung, um Ihre verkauften Immobilien anzuzeigen. Aber haben Sie schon einmal an ein sogenanntes digitales Schaufenster gedacht, um Ihre digitale Präsenz zu vervollständigen? Je öfter Sie Ihre verkauften Immobilien ausstellen, desto sichtbarer sind Sie und desto wahrscheinlicher ist es, dass Ihre Informationen auf den ersten Seiten der Google-Ergebnisse erscheinen. 9 von 10 digitalen Schaufenstern werden auf der ersten Seite der Google-Ergebnisse angezeigt. Das Ergebnis für Sie: Sie steigern Ihren Bekanntheitsgrad. Erstellen Sie also Ihr kostenloses Profil zum Beispiel mit Google Unternehmensprofile.

Tipp 5: Legen Sie ein Budget fest

Wie Sie sich vorstellen können, ist die Erstellung Ihrer Website über einen Dritten mit Kosten verbunden: mit etwa 1000 € bis 5000 € müssen Sie rechnen. Wir sind uns einig, dass dies eine enorme Summe ist. Und ja, hochentwickelte Techniken erfordern finanzielle Investitionen. Ganz zu schweigen davon, dass regelmäßige Aktualisierungen und das Einstellen von Inhalten auch für eine Agentur, die Sie berät, Investitionen erfordern. Wenn Ihnen das Angst macht, können Sie mit einer einfachen Website beginnen, um zunächst Ihre Rückflüsse zu bewerten, um dann Ihre Website und Ihr Budget nach und nach zu erweitern.

Die Kosten hängen natürlich von der Anzahl der Seiten und den gewünschten Funktionen ab. Über die Erstellung hinaus fallen weitere Kosten an. Für die Suchmaschinenoptimierung zum Beispiel, um die Seite im Internet sichtbar zu machen. Aber auch für das Hosting (die “Miete” der Website auf einem Server), die Wartung etc.

Fazit

Eine Website erfordert also ein wenig Investition, Zeit und Geld. Aber: Diese digitale Sichtbarkeit ist für Sie heutzutage unverzichtbar. Denn Sie werden eine große Anzahl von Projektträgern und potenziellen Kunden erreichen. Sie werden von einer Vielzahl qualifizierter Kontakte profitieren, um Aufträge an Land zu ziehen. Das Internet ist heute das informativste, vertrauensbildendste und einflussreichste Medium, also sollten Sie nicht länger zögern, und den ersten Schritt in Richtung Website machen.

Artikel von
Björn Kolbmüller
Björn Kolbmüller ist Gründer und Geschäftsführer der Eigentümer-Makler Plattform Jacasa in Berlin. Er ist seit über 15 Jahren in der Startup-Szene aktiv und beschäftigt sich rund um die Uhr mit dem Thema Immobilien.
Björn Kolbmüller

Diese Artikel könnten ebenfalls interessant für Sie sein

Für Makler
Sollten Sie Fragen haben, wir sind gern für Sie da
Wann immer Sie bereit sind, stehen Ihnen Immobilienexperten aus allen Bereichen des Lebens zur Verfügung, um Ihre Fragen zu beantworten, Sie über Ihre Möglichkeiten zu informieren und Ihnen zu helfen, fundierte Entscheidungen über Ihr Haus zu treffen.
Jetzt E-Mail schreiben

Disclaimer

Die Informationen, Empfehlungen und juristischen Erläuterungen in unserem Ratgeber stellen ausschließlich unverbindliche Informationen ohne jede Gewähr und Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit dar. Es handelt sich nicht um eine Rechtsberatung im eigentlichen Sinne und kann und soll diese nicht ersetzen. Bei Bedarf empfehlen wir gerne einen geeigneten Rechtsanwalt ([email protected]).